Donnerstag, 30. Mai 2013

# 66 | in meiner handtasche

 



Autoschlüssel
Lip Gloss
Nasenspray (Heuschnupfen....)
Sonnenbrille
Handcrème (anti-aging oh ja)
Haargummi(s)
Portemonnaie

Taschentücher vergess ich immer, obwohl ich Heuschnupfen habe. Die muss ich mir dann immer irgendwie zusammenschnorren. Das Ei-Fönchen war gerade im Einsatz und deshalb nicht auf dem Bild zu finden. Die Rechnung des Hundetageshortes erspar ich euch. Ebenso die benutzten Taschentücher, die im Moment meine Tasche füllen.


***



Was andere Ladies mit sich herumschleppen entdeckt ihr hier.
 
luzia pimpinella BLOG | beauty is where you find it #66 ein wöchentliches fotografie projekt | a weekly photography challenge
 

Donnerstag, 23. Mai 2013

Rhabarber | Erdbeeren

Heute Morgen frisch gepflückte Rhabarbern.
 
Herrlich.
 
Aber jetzt müssen sie zuerst noch brav warten, bis sie später dann zu Rhabarberkuchen verarbeitet werden.
 
 
 
 
 


 
 
 
Eine Liebe fürs Leben und den Magen:
Rhabarbern und Erdbeeren
 





Herzlich

# 65 | Superwoman




      


Bei Nic tummeln sich heute alle Superfrauen :-)


Donnerstag, 16. Mai 2013

# 64 | Mädchenkram

Genäht.
 
Für Mädchenkram.
 
 
 
 
 
 
***
 


Weiterer Girl's Stuff findet ihr bei Nic.
 
luzia pimpinella BLOG | beauty is where you find it #64 ein wöchentliches fotografie projekt | a weekly photography challenge

Dienstag, 7. Mai 2013

triangle quilt

Ja ich geb's zu. So richtig originell ist mein heutiger Beitrag zum Creadienstag nicht. Schliesslich hab ich mein Werk ja schon beim Fotoprojekt "color me happy" vorgestellt. Aber ich bin so stolz auf das Teilchen, dass ihm auch ein Eintrag beim wunderbaren Creadienstag gebührt. Wer den ganzen Bericht und weitere Fotos sehen will klickt sich bitte hierhin.






 
Heute ist Kreativer Dienstag!
 
 
 
Herzlich

Montag, 6. Mai 2013

Zuckerschock

Ich hab's getan!
 
Nach langem Überlegen hab ich nun auch ein Rainbow Cake gebacken. Obwohl ich Buttercrème Torten nicht mag, wollte ich es ausprobieren. Am Wochenende hatte sich Besuch angemeldet und ich fand die Zeit ist reif und potentielle Tortenvernichter im Anmarsch.
 
Ich den Weiten des Webs hab ich nach Rezepten gegoogelt. Diejenigen mit 900g (!) Butter wagte ich schon gar nicht in Angriff zu nehmen. Das hätten meine Fettzellen nicht verkraftet ;-)
 
Bei Mamas Kram fand ich schliesslich eine Alternative mit Frischkäse. Wobei es mir ab der Vorstellung Frischkäse mit Puderzucker zu mischen schon arg grauste.
 
Nun denn - die Torte entlockte den Mini (und Maxi) Grafen sowie dem Besuch ein Wow in sämtlichen Tonlagen. Rein optisch eine Wucht. Trotz den Grün- und Blautönen. Der Vergleich mit einem Küchenschwamm hier anzubringen wäre natürlich eine Schande, dennoch kam mir der Gedanke unweigerlich...
 
Mein Fazit: Die Torte sieht absolut hammermässig aus. Das Frosting (so nennt man neudeutsch das Frischkäse-Puderzucker-Gemisch) ist unglaublich süss und wirklich nur was für die absoluten Zuckerfreaks. Und zu denen gehöre ich und der Rest der Grafschaft nun definitv nicht. Die Torte wird also abgehakt als Ausflug in die Backwelt und bleibt als Erinnerung in meinem Blog.




Herzlich

Mittwoch, 1. Mai 2013

Wenn der Postmann klingelt

Heute war ich ganz aus dem Häuschen, als kurz vor dem Mittag der Postmann meines Vertrauens (er schleppt Hundefutter, schreit vor Glück, bringt Lesestoff) mir mein ersehntes Päcklein der Baumhausfee nach Hause brachte.
 
Obwohl ich wusste, was drin war, öffnete ich das Paket gespannt:


Wunderbar verpackt...


...und freudig ausgepackt!



 
Ich bin glücklich. Danke.

             



Herzlich

schlechtes Gewissen?

Da ich gestern ja keine Zeit hatte, um meine Familie zu verwöhnen, gibt es heute leckeren frischen Blumenkohl :-)

Ob da allerdings Freude aufkommt...??





mal eben...

Gestern Morgen bin ich aufgewacht und hab einen ersten Blick in den Kalender geworfen und siehe da - nix los! Ein Tag ohne Ereignisse, ereignislos, langweilig....?!?
 
 
Selbstverständlich hätte ich die Fenster putzen können, Wäsche waschen, Brot backen, ein 4-Gänge-Menu zaubern für die Kurzen am Mittag. Aber nein. Ich beschloss, das eine oder andere Stöffchen zu vernähen.

Ich wollte - mal eben - eine Decke nähen. Vorbild war - wie schon so oft - Nic.


Ich schnitt also Dreieck um Dreieck und die Decke wäre noch viel grösser geworden, aber mein Rollenschneiderlein stieg auf in den Nähhimmel. Und mit der Schere war mir das alles zu mühsam.
Also begann ich mit dem Zusammennähen.




Und spätestens jetzt war ich verliebt. Ich nähte unaufhörlich weiter, machte nur kurz eine Pause um die Rückseite zu besorgen. Auch da hab ich ganz und gar Nic vertraut und einen Fleece genommen.
Irgendwann, spät in der Nacht oder besser gesagt es war schon heute, wurde ich fertig.

 


Und so bin ich nun stolze Besitzerin einer wunderbaren Triangle Quilt Fleece Decke. Die übrigens wunderbar wärmt - sagt der Graf. Er durfte sie diese Nacht bereits ausprobieren - schliesslich hat er ganz doll mitgeholfen die Streifen für den Rand zuzuschneiden. Das geht übrigens tiptop mit einer Bahne Laminat ;-) Die Decke ist übrigens 1,20 x 1.80 gross. Passt wunderbar auch für den fast 2m-Grafen :-)
 
Heute nun werde ich den Kindern nicht nur Aufgewärmtes auftischen, den Hund ordentlich ausführen, zum Staubsauger greifen, mich nicht erst Mitte Nachmittag aus dem Trainer schälen, meine durch gefühlte 24564543444 Nadeln verstochenen Hände pflegen und - keinesfalls nähen. Ich kann nämlich nicht mal mehr meinen Kopf drehen. Ich bin soooooo verspannt.
 
Ich glaub ich leg mich mit meiner neuen Decke und einem warmen Kirschkernkissen im Nacken auf das Sofa.
 
 
***
 
Und weil mein Schätzchen so schön blau ist, darf sie sogar zu meinem persönlichen Höhepunkt in der "color me happy" Reihe werden. Und NEIN - ich werde nun nicht zu jeder Farbe eine Decke nähen ;-)
 
Herzlich