Donnerstag, 14. November 2013

# 85 | drinnen [inside]

Bei uns roch es gestern drinnen wunderbar fein nach Nidletäfeli (Rahmbonbons).
 
Ich hab fast zwei Stunden in der Pfanne gerührt,
bis sich die kleinen feinen Täfeli im Päckli befanden.



 
 


 
Herzlich Michèle


***


Was sich drinnen abspielt findet ihr heraus wenn ihr bei Nic reinklickt.












Kommentare :

  1. Ich liiiiiebe Nideltäfeli...... Danke für das Rezept! Letztes Jahr habe ich meine Nideltäfeli mit Schoki überzogen. Glaubst du mir, dass das Bauchweh gibt? Weil man zuviel isst?
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. sieht sehr schön aus... wie geht es dir? Lieber Gruss Tanja B.

    AntwortenLöschen
  3. mmmhhh.... mier lauft grad sWasser im Muul zäme!
    Auch die Verpackung ist zuckersüss.
    Deine Nidletäfeli würden jetzt bestens zu meinem Kaffee passen....
    Herzlichst Rania

    AntwortenLöschen
  4. Mhhhh....fein die lieben wir auch alle sehr....darf die gar nicht unseren caramelfans zeigen....aber ist ein guter Grund sie wieder mal zu machen....
    Gell das ist eine gewaltige Arbeit sie herzustellen....aber es lohnt sich....duftet bis zu mir ...grins.....
    Liebe Grüsse brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Ein tolles Rezept. Ich habe es mal mitgenommen.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. oh neeeeeeeeeeeeiiiiiiiii... i söu das doch nümm ässe.. wett soooo gärn es paar Kilo ab... aber hmmm sie si haut soooooo fein... es grüessli lani da... bis gly...
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Oh, hast du diesen Herbst/ Winter schon einmal Paralinen gemacht ... Ich möchte diese dieses Jahr an die Verwandten verschenken und ich kann dir da ein paar tolle Rezepte geben!

    VG
    Rosi von Aveda online kaufen

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für deinen Besuch!